Volkstrachten der Albaner

Single frauen aus albanien

Wo und wann genau das Kleidungsstück aufgekommen ist, ist nicht klar. Die Fustanella ist ein als Faltenrock ausgeprägter Männerrock. Kürzere Röcke trugen vor allem Knaben, längere Röcke waren bei der Oberschicht üblich.

Zur Fustanella trug man ein Single frauen aus albanien, das bis zur Hüfte ging und meist weite Ärmel hatte. Je nach sozialer Schicht waren diese aufwendig verziert. Dazu gehörte noch eine Schärpe aus Wolle, die um die Hüfte gebunden wurde, Opanken und verschiedene Kappen.

Bis zum Beginn des Jahrhunderts verbreitete sich die Fustanella in fast ganz Single frauen aus albanien. Sogar in Volksliedern wird sie erwähnt — eines handelt von einem Bauern aus dem albanischen Hochland, der während der Single frauen aus albanien zum Militärdienst eingezogen wurde: Der französische Konsul Hecquard berichtete beispielsweise in der Mitte des Jahrhunderts, dass die Männer aus der Oberschicht von Shkodra Fustanella mit bis Falten trugen.

So schrieb die Britin Edith Durham im Jahr Er kann nicht arbeiten, solange er die Fustanella trägt, und man sagt, dass er die Fustanella trägt, gerade damit er nicht arbeiten muss. Vierzig Meter Single frauen aus albanien sind für das kolossale und lächerliche Gewand nötig.

Jahrhundert sehr rasch aus der Mode gekommen ist. Schon im Jahr berichtet der ungarische Balkanreisende und Albanologe Franz Nopcsadass die Fustanella aus dem Hochland von Nordalbanien verschwunden sei. Die Menschen berichteten aber, dass sie 50 Jahre früher noch getragen worden single frauen aus albanien. Nach der Unabhängigkeit von Albanien im Jahr wurde die Fustanella auch von der Oberschicht nicht mehr getragen und war bis als Alltagskleidung fast gänzlich verschwunden.

Entlang der Seitennähte und um die Hosentaschen rum sind single frauen aus albanien mit schwarzen Linien verziert. Je nach Region und vor allem je nach sozialer Schicht waren diese unterschiedlich aufwendig.

Insbesondere die Hosen aus der Gegend von Elbasan und single frauen aus albanien reicheren Muslime in Shkodra waren bekannt für besonders aufwendige Dekoration.

Oft wurde über dem Tirq — vor allem gegen Kälte — noch Filzgamaschen getragen. Dazu gehört noch der Mintan oder eine Weste, die auch mit schwarzen oder goldigen Stickereien verziert ist. Um die Hüfte bindet man eine farbige Schärpe, in der oft die Waffe hineingesteckt wurde. Der Kopf wird meist von einer Qeleshe bedeckt.

Im Gegensatz zur Fustanella, die im single frauen aus albanien Balkan weit verbreitet war, findet sich der Single frauen aus albanien fast nur bei den Albanern — vereinzelt noch in Rumänien und Bulgarien. Ursprünglich single frauen aus albanien die Tracht aus Single frauen aus albanien, von wo aus sie sich im Jahrhundert bis nach Südalbanien verbreitet hat: Jahrhundert wurde sie im Hochland von Shkodra übernommen, danach in der Mirdita etwas südlicher, und bis bis nach Librazhd und Pogradec in Südostalbanien.

Schlussendlich hat sich der Tirq noch weiter nach Süden bis Berat verbreitet. In der wärmeren Jahreszeit trugen die Männer oft auch nur den Mantel ohne Hemd.

Darüber wurde in Nordalbanien noch die Xhurida, ein enger Sakko aus Filz oder Wolle, getragen und im Süden der Cibun, ein weiter Wollmantel, der ab der Hüfte breiter wird. Um die Hüfte wird die typische Schärpe gewickelt. Bei den Albanern war sie im Süden vor allem unter den orthodoxen Bauern verbreitet — die Oberschicht und Moslems trugen eher die Fustanella.

bekanntschaft spanisch bremen bekanntschaften

In Nordalbanien wurde die Tracht schon ab Mitte des Jahrhunderts kaum mehr getragen. Allerdings wurde der Mantel und vor allem der Sakko Xhurdia beibehalten. Sie erinnern an die türkische Pluderhosehaben aber einen anderen Schnitt, der sie deutlich von der Pluderhose unterscheidet. Single frauen aus albanien war in Albanien ebenfalls verbreitet single frauen aus albanien wurden dort Shallvare genannt.

Kombiniert wurden sie oben meist mit der Xhurdia, einem halblangen Sakko, die mit Zotteln und Stickereien verziert ist. Um die Hüfte wurde die obligatorische Schärpe gewickelt.

Diese Kleidung war meist Arbeitskleidung oder die Tracht der einfacheren Leute im Gegensatz zur Fustanella, die bei besonderen Anlässen oder von der reicheren Schicht getragen wurde.

Frauen aus Albanien

Sie single frauen aus albanien bis zu den Knien und war oben weit. Es gab sie aus Stoff und Filz, letztere waren etwas weniger weit. An der Wade trug man meist eine Art Gamaschen, die Kalce. Am Oberkörper trugen reichere Personen eine Weste aus teurem, dunkelblauem Stoff, die in ärmeren Schichten durch eine Filzweste ersetzt wurde.

Typisch für diese Tracht ist auch die Qeleshe in Kegelform. Viele Schmuckstücke waren mit Münzen versehen und dienten auch als Notgroschen. Dazu gehörte meistens ein Kopftuch. Die Tracht wurde von Südalbanien bis nach Montenegro und Kosovo in vielen Varietäten, aber auch in anderen Gebieten Südosteuropas getragen: Regional unterscheidet sie sich vor allem durch den Schnitt und die Single frauen aus albanien des Hemds und des Mantels. In den meisten Gegenden geht das Hemd bis zum oder bis unters Knie.

So war in der Gegend von Pogradec eher eine einfarbige Schürze verbreitet, in der Gegend von Elbasan hingegen mehr eine Wollschürze mit farbenfrohen Motiven. Ein zweiter Typ dieser Tracht hatte anstelle einer Schürze gleich zwei: Es handelt sich dabei vermutlich um eine ältere Form dieser Tracht. Im Gegensatz zur weiten Xhublete hat die enge Xhubleta nur einige wenige solcher Streifen am unteren Ende und besteht oben aus Wollstoff.

single frauen aus albanien

Ab den er Silent dating vienna wurde die Xhubleta von einem Stoffrock verdrängt und nur noch zu besonderen Anlässen getragen. Gehalten wird die Xhubleta von zwei über die Schultern getragenen Filzriemen und einem Gürtel.

Auf letztere wurde aber öfters verzichtet.

Volkstrachten der Albaner – Wikipedia

An den Füssen single frauen aus albanien eine Art Gemaschen getragen, die ebenfalls aus Filz sind. Die Kapica der erwachsenen Frau wurde mit aufwendigen Metallornamenten verziert. Es gibt aber Berichte aus dem Jahrhundert, wo viel buntere Versionen der Xhubleta beschrieben werden. Noch im Am Oberkörper trägt die Frau ein Hemd, das bis zur Wade ging.

Dazu gehören eine Weste oder ein Sakko und meist ein Kopftuch. Oft wird auch eine Schürze getragen. Eine ähnliche Tracht gibt es auch in Bulgarien, Serbien und Rumänien. Es handelt sich hierbei eher um eine neuere Variation, die vor allem nach in Mittelalbanien single frauen aus albanien Tirana, in der Region Mat, in Librazhd und Elbasan als Arbeitskleidung übernommen wurde.

Abgesehen von der Brekusha war die Single frauen aus albanien fast identisch mit der älteren Kleidung mit Schürze: Am Oberkörper trägt man überm Hemd eine Weste oder einen Mintan. Auch die Schürze wurde übernommen und über der Brekusha getragen worden. Diese Tracht war regional kaum verbreitet.

Volkstrachten der Albaner

Die Alltagskleidung war meist eine vereinfachte Version der guten Kleider, die aus weniger teurem Material bestand und weniger aufwendig verarbeitet war. Das aufwendigste Kleid war das Brautkleid. Alltagskleidung, Sonntagskleider und besondere Festkleidung für Hochzeiten oder Feiertage. Ärmere Menschen wechselten manchmal die Seite der Kleidung: In einigen Gegenden unterschied sich die Alltagskleidung aber auch komplett von der Festtagstracht.

Dies war insbesondere der Fall, wenn westliche Kleidungsstücke übernommen worden sind. Für Mädchen gab es aber ab der Pubertät eine besondere Tracht, die möglichst einfach und farblos war.

Bis zum Altersjahr trugen die Mädchen ihr Haar kurz. Die Mädchenkleider wurden nach der Hochzeit nicht mehr angezogen und durch die prächtige Erwachsenenkleidung aus der Mitgift ersetzt.

single frauen aus albanien single wohnung hamburg eimsbüttel

Für die Hochzeit hat man die prächtigste und teuerste Kleidung, die sich die Familie leisten konnte, angeschafft. Frauen trugen bei der Hochzeit fast überall zusätzliche Kleidung. Ursprünglich ging er bis zur Hüfte, hat aber oft auch nur symbolisch das Gesicht verschleiert. Der Mann trug öfters einen besonderen Umhang.

Frau aus Shkodra mit Schleier frühes Jahrhundert Eingeschworene Jungfrauendie durch ihren Verzicht auf Heirat und Geschlechtsverkehr praktisch den Männern gleichgestellt waren, trugen die gleiche Kleidung wie Männer oder eine Mischung aus Frauen- und Männerkleidung. Witwen zeigten ihren Zivilstand mit einfacherer Farbe und weniger Schmuck. Bei Männern war der Zivilstand weniger deutlich an der Kleidung ersichtlich. Tote wurden in ihren besten Kleidern bestattet.

Inhaltsverzeichnis

In den Städten hat der orientalische Einfluss auch die Christen betroffen: So war es in Shkodra auch für städtische katholische Frauen üblich, sich zu single frauen aus albanien. Sie zeigte mit feinen Stickereien und importierten bunten Stoffen meist einen stärkeren türkisch-orientalischen Einfluss als ländliche Kleidung.

Die Katholikinnen in Shkodra trugen die Brandareka, eine besondere weite Pluderhosedie mit einer roten Weste kombiniert wurde. Pluderhosen mit Jacke oder Dolloma und Weste, die reich bestickt waren, wenn es der Besitzer vermag, waren generell kennzeichnend für die städtische Tracht. Jahrhunderts begann die Mittel- und Oberschicht in den Städten — besonders in Single frauen aus albanien — allmählich, westliche Mode zu übernehmen.

Bis zur Unabhängigkeit Albaniens im Jahr wurden aber vor allem noch die verschiedenen Trachten getragen.

Navigationsmenü

Nebst zu Hause hergestellter Kleidung gab es auch damals schon auf den Märkten Trachten und in Fabriken hergestellte Stoffe zu kaufen. Schneider und Opankenmacher gab es zumindest in den Städten. Länger orientalischen Kleidung zu tragen wurde als Zeichen einer konservativen Haltung und Mangel an Patriotismus angesehen.

single frauen aus albanien

In den weniger wohlhabenden Schichten hat es aber auch eine Rolle gespielt, dass westliche, in Fabriken produzierte Textilien und Kleidung wesentlich billiger und einfacher herzustellen waren, als Kleider, die man selber fertigte. Paar aus den Bergen unterwegs im albanischen Hochland in einer Mischung aus traditioneller und moderner Kleidung um Jedoch ist ältere oder ländliche Kleidung auch in den Städten von vielen Leuten weiter getragen worden, besonders in Tirana, Elbasan und Shkodra.

So beschreiben viele Berichte und Fotos aus den er Jahren die bunte Vielfalt der Kleidung in den albanischen Städten: Neben westlichen Anzügen gab es eine Vielfalt an orientalischer Kleidung sowie ländlichen Trachten aller Landesteile und alle denkbaren Mischungen dieser Kleidungsstücke. Seit den er Jahren werden die traditionellen Trachten immer seltener und nur noch zu besonderen Anlässen angezogen — bei Männern verdrängt durch einen einfachen Anzug, der bei älteren Männern noch immer omnipräsent ist und zum Teil auch bei Feldarbeit getragen wird, bei Frauen durch einfache Kleider.

Die Filzkappe Qeleshe wird noch immer von einigen älteren ländlichen Männern aus Nordalbanien und Kosovo getragen, zum Teil auch nach dem Umzug in die Hauptstadt Tirana. Es verschwindet aber immer mehr aus dem Alltag. Auch die in single frauen aus albanien er Jahren noch häufigen Trachten von Marktbesucherinnen in nordalbanischen Städten werden heute immer seltener.